Wolfgang Heinzel studierte in Hannover, London und Paris und war zunächst Assistent von Sergiu Celibidache, bevor er 1978 sein erstes Engagement als Operndirigent antrat. Er war Kapellmeister an den Staatstheatern Saarbrücken und Karlsruhe und ist heute ein gefragter Konzertdirigent.

So stand er am Pult der polnischen Radiophilharmonie Warschau, der Württembergischen Philharmonie, des SWR-Rundfunkorchesters Kaiserslautern, der Münchner Symphoniker und der Nürnberger Symphoniker.

Zahlreiche Dirigate im europäischen Ausland, sowie Konzerttourneen durch Indien, Brasilien und Mexiko folgten.

Mit seinem Symphonieorchester gab Wolfgang Heinzel u.a. Konzerte beim Jazzfestival 2013 in Istanbul,  2014 in Dubai, 2015 im Kings-College Cambridge sowie  in Tel-Aviv.

Die Zusammenarbeit mit Musikern aller Nationen und Kulturen, v.a. der jüngeren Generation stellten im Laufe der Jahre zunehmend einen Schwerpunkt seiner Arbeit dar.