Leadership-Coaching

 

Aus meiner Erfahrung als Orchesterleiter lernte ich am Beispiel der Musik, dass ein Höchstmass an Harmonie entsteht, wenn jeder Einzelne sich und seine Gaben in den Dienst einer gemeinsamen Aufgabe stellt. Es entsteht dabei ein Raum, in dem das harmonische Endergebnis mehr ist als die Summe der individuellen Leistungen. Die Schaffung eines solchen "safe space" bedarf der Führung.

Aufbau- und Ablauforganisation sowie Führung bzw. Führungssysteme sind sowohl in einer betrieblichen Organisation als auch im sozialen System eines Orchesters zu finden. Hier der Musiker, dort der Mitarbeiter, hier der Dirigent, dort der Manager: Im Gegensatz zum Manager in einer betrieblichen Organisation kann der Dirigent die Qualität seiner Entscheidungen sofort im klanglichen Ergebnis nachprüfen und darauf reagieren: Orchesterleitung als exponiertes Beispiel für Leadership im Zeitraffertempo.

Aspekte der permanenten Herausforderung an das Führungssystem (Manager/Dirigent), von den Mitarbeitern bzw. Musikern bestimmte Ergebnisse und Beiträge zu erhalten, sind unter anderen (in Stichworten)

  • Wesen und Basis der natürlichen Autorität (Machtgrundlagen)
  • Delegation von Verantwortung in temporärer und quantitativer Hinsicht
  • Formung eines Teams/Klangkörpers
  • Förderung und Forderung gruppendynamischer Prozesse bzw. von Einzelleistungen
  • kollektive versus Top-down-Entscheidungen
  • Fehler-Management usw.


Insbesondere das Zeitraffertempo-Moment prädestiniert das »Sozialsystem Orchester« geradezu, als Spiegelbild der betrieblichen Organisation zu dienen und ergebnisorientiertes Führungs- und Entscheidungsverhalten ohne Weiteres transparent zu machen. Dies ist eine der wesentlichen Zielsetzungen im Vortrag von Wolfgang Heinzel, den dieser als Dirigent zusammen mit einem Orchestermusiker als Co-Moderator hält, wobei der Vortrag in deutscher oder englischer Sprache gehalten werden kann.

Verweise

Leadership and the Art of Orchestra Conducting - forbes.com

Video